ASF Logo
Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH
Hermann-Mitsch-Str. 26
79108 Freiburg
fon: +49(0)761 76707 - 430
fax: +49(0)761 76707 - 9302
info@abfallwirtschaft-freiburg.de


Die Altkleidercontainer in Freiburg sind neu und einheitlich gestaltet. In Freiburg besteht ein dichtes Sammelnetz von etwa 220 Altkleidercontainern. Die Behälter gehören karitativen oder privaten Unternehmen, die mit den Einnahmen aus der Altkleidersammlung einen Teil ihrer gemeinnützigen Arbeit finanzieren. Container-Standplätze im öffentlichen Straßenraum sind begehrt und werden von der Stadt Freiburg zugeteilt. Auf 1.000 Einwohner kommt ein Altkleidercontainer, so die offizielle städtische Vorgabe.

Die lokal tätigen gemeinnützigen Organisationen und die Stadt Freiburg haben die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) beauftragt, alle bisherigen Container durch neue, einheitlich gestaltete Behälter zu ersetzen, diese regelmäßig zu entleeren und die Sammelware zu vermarkten.

Auftraggeber der ASF sind gemeinnützige Organisationen wie DRK, Johanniter, Malteser und das Kolping-Bildungswerk. Nach Abzug des Sammelaufwandes erhalten die Organisationen ihren Anteil an den Vermarktungserlösen von der ASF vergütet. Damit ist sicher gestellt, dass die Hilfsorganisationen auch weiterhin ihre Kleiderkammern bestücken wie auch ihre Angebote für die Menschen in der Stadt durch die Verkaufserlöse der Altkleider finanzieren können. „Wir sehen diese Freiburger Lösung als beispielhaft an und danken der Stadt dafür ganz ausdrücklich,“ kommentiert DRK-Geschäftsführer Wolfgang Schäfer-Mai.

Mit der neuen Regelung, der der Gemeinderat bereits im Herbst zugestimmt hat, werden auch aktuelle gesetzliche Anforderungen an die gemeinnützigen Träger und die Entsorgungswirtschaft erfüllt. Außerdem liegt die Koordination der Freiburger Alttextilsammlung nun in einer Hand, was der Stadt und allen Beteiligten viele Vorteile bietet. Die meisten Altkleiderbehälter stehen seit Jahren neben Glascontainern der ASF. Beide Sammelsysteme sind nun farblich aufeinander abgestimmt, sie haben die gleiche tannengrüne Lackierung wie die ASF-Glascontainer. Als Nebeneffekt erleichtert die einheitliche Farbgebung das Erkennen von Containern, die ohne städtische Genehmigung aufgestellt wurden.

„Die ASF versteht sich als Partner der Bürgerinnen und Bürger in allen Entsorgungsfragen und gerne stellen wir unsere Kompetenz auch für die Alttextilsammlung zur Verfügung,“ ergänzt Michael Broglin, Geschäftsführer der ASF. Bei Rückfragen oder Störungen an den Sammelstellen können sich Bürger nun an einen Ansprechpartner, die ASF, wenden. Bei der ASF werden drei Mitarbeiter im Bereich der Alttextilsammlung tätig sein. Erwartet wird eine Jahresmenge von etwa 1.500 Tonnen, die von der ASF grob vorsortiert und an zertifizierte Sortierbetriebe weitergegeben werden. Diese vermarkten die gebrauchsfähige Kleidung und Schuhe, während Stoffreste und verschmutzte Textilien zu Recyclingfasern verarbeitet werden.

Service Center

Noch Fragen? Wir sind für Sie da:
Mo - Do 08.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 17.00 Uhr
Fr 08.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 15.30 Uhr

Telefon 0761 76707-430