ASF Logo
Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH
Hermann-Mitsch-Str. 26
79108 Freiburg
fon: +49(0)761 76707 - 430
fax: +49(0)761 76707 - 9302
info@abfallwirtschaft-freiburg.de

Aktuelle Informationen der ASF


Die Corona-Epidemie bestimmt unser Leben und unsere Stadt steht vor zahlreichen Herausforderungen. Müllabfuhr und Stadtreinigung als Teil der sogenannten kritischen Infrastruktur sind ein unbedingtes "Muss", und die ASF ist  - in Abhängigkeit von der jeweiligen Situation - bemüht, ihre Dienstleistungen weitgehend aufrecht zu erhalten. Aber aufgrund der derzeitigen Infektionsschutzmaßnahmen zur Reduzierung zwischenmenschlicher Kontakte kann es zu aktuellen Änderungen und Einschränkungen kommen.

+++Alle aktuellen Informationen hierzu finden Sie hier+++

Wir bitten aber auch Sie, dazu beizutragen, dass dies reibungslos funktioniert:

  • Abfälle dürfen nicht im öffentlichen Straßenraum, zum Beispiel vor den Glascontainern, Wertstoffinseln oder Recyclinghöfen, abgelagert werden.
  • Abfall darf nicht neben die Tonnen gestellt werden, insbesondere kein verderblicher Nassmüll oder Bioabfall sowie Hygieneabfall.
  • Wendeplatten, Einfahrten und Straßen bitte nicht verkehrbehindernd zuparken.
  • Nichts unachtsam auf die Straße werfen: All das, was auf der Straße landet, muss von den Mitarbeitern der ASF eingesammelt werden. Diese personellen Ressourcen fehlen an anderen Stellen.
  • Es ist davon auszugehen, dass die Abfallmengen, die in Haushalten anfallen, durch die momentanen Verhaltensänderungen (zu Hause essen und Online-Bestellungen, die in der Regel abfallintensiver sind) zunehmen werden. Daher werden Sie gebeten, Abfall zu vermeiden, wo es geht. Verschieben Sie Entrümpelungs- und Renovierungsmaßnahmen..
  • Volumen sparen, dazu gehört: Abfälle zusammenfalten, also beispielsweise Tetrapacks, Verpackungen und Kartons.
  • Das Übertragungsrisiko über den Abfall aus Haushalten ist nach bisherigem Wissensstand als gering einzustufen. Sofern nicht andere Erkenntnisse vorliegen, gilt für den Abfall aus Haushalten von erkrankten, infizierten und in Quarantäne befindlichen Personen, vorbeugend auch ganz allgemein: Hygieneabfälle wie z.B. Taschentücher gehören nicht in den Papier- oder Bioabfall, sondern in den Restmüll. Diese Abfälle in eine Plastiktüte geben und möglichst zuknoten, bevor sie in den Restmüll geworfen wird.
  • Halten Sie sich an die Anweisungen der Stadt Freiburg

Wir möchten uns für Ihr Verständis bedanken. Dies ist eine Situation, die auch wir in der langen Geschichte der Freiburger Müllabfuhr und Stadtreinigung so noch nicht erlebt haben. Aber gemeinsam und solidarisch können wir auch diese Krise meistern.

Wir verwenden Cookies für die Funktionalität unserer Seiten (Technische Cookies) und die Verbesserung unseres Webauftritts (Analyse-Cookies). Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.