ASF Logo
Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH
Hermann-Mitsch-Str. 26
79108 Freiburg
fon: +49(0)761 76707 - 430
fax: +49(0)761 76707 - 9302
info@abfallwirtschaft-freiburg.de

Die ASF - Wir schaffen was weg

Großkehrmaschine

Die ASF

Freiburg hat, was alle suchen..."  und die ASF ist am positiven Eindruck, den Bürger und Gäste von unserer Stadt haben oder mitnehmen, intensiv beteiligt. Täglich ist ein Teil der grün-weißen ASF-Fahrzeugflotte irgendwo in der Stadt unterwegs: seien es Müllwagen, Kehrmaschinen, Wertstofftransporter oder im Winterhalbjahr Räumfahrzeuge.

Kommunale und gewerbliche Abfallwirtschaft

Der größte Geschäftsbereich der ASF ist die kommunale Abfallsammlung: Die ASF sammelt Restmüll, Bioabfall, Altpapier, gelbe Säcke, Altglas und Sperrmüll im Freiburger Stadtgebiet ein. Zu bestimmten Terminen führt die ASF Schnittgut- und Schadstoffsammlungen durch und betreibt die drei städtischen Recyclinghöfe.
Für Kunden aus Gewerbe und Industrie bietet die ASF Container in unterschiedlichen Größen, entsorgt Speisereste aus Großküchen und Gastronomiebetrieben, betreibt eine Speiserestehygienisierungs-Anlage und die Freiburger Abfall-Umschlagstation. Seit 2013 sammelt die ASF auch Altkleider und Elektrogeräte über Depotcontainer.

Straßenreinigung und Winterdienst

Mit rund 25 Reinigungsfahrzeugen und einem 50 Mann starken Reinigungsteam werden Freiburgs Straßen, Radwege und Unterführungen sauber gehalten. Brennpunkte wie die Freiburger Altstadt reinigt die ASF mehrfach am Tag, auch an Wochenenden. Im winterlichen "Schnee-Fall" rückt die ASF mit 40 Frühaufstehern und 14 Räumfahrzeugen aus, um für Sicherheit auf Freiburgs Straßen zu sorgen. Die Stadtreinigung bietet ihre Dienstleistungen auch im Freiburger Umland an.

Engagement für die Umwelt

Abfallentsorgung und Stadtreinigung auf hohem Qualitätsniveau – ein Anspruch, dem sich die ASF täglich stellt. Schon seit mehreren Jahren setzt die ASF im Rahmen ihrer Unternehmensentwicklung auf eine nachhaltige und umweltschonende Arbeitsweise. So wurde bereits 2012 damit begonnen, sukzessive einen „sauberen" Fuhrpark aufzubauen, der überwiegend mit elektrischen- und brennstoffzellenbasierten Fahrzeugen ausgestattet sein soll. Die Anschaffung eines der bundesweit ersten Sammelfahrzeuge mit emissionsarmer Hybridtechnik markierte hier den Startschuss eines nachhaltigen Mobilitätskonzepts. Knapp 10 Jahre später hat die ASF einige ihrer Vorhaben in Bezug auf E-Mobilität realisiert und ist ihrem Ziel somit deutlich nähergekommen: mittlerweile werden Freiburgs Straßen mit jeweils 7 elektrisch betriebenen Pritschenfahrzeugen und Kehrmaschinen gereinigt, darunter mit der ersten E-Kehrmaschine, die 2017 in Deutschland zum Einsatz kam. Weiterhin leistet die ASF mit 6 flexibel einsatzfähigen E-Lastenfahrrädern einen wichtigen Beitrag zu einer lärm- und emissionsfreien Mobilitätswende im (inner-)städtischen Verkehr. Im Bereich der Abfallentsorgung beginnt in 2021 mit dem Einsatz von zwei wasserstoffbetriebenen Sammelfahrzeugen der Umstieg von fossiler auf erneuerbare Energienutzung. Photovoltaik-Anlagen auf dem Energieberg Eichelbuck und dem Betriebshof St. Gabriel stellen mit rund 3.900 MWh deutlich mehr Ökostrom zur Verfügung als die ASF verbraucht und lassen mit dieser positiven Energiebilanz den Umstieg auf die E-Mobilität rundum nachhaltig werden.

Engagement für die Gesundheit der Beschäftigten

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der ASF umfasst eine direkte Vernetzung von Arbeitsschutz, betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM) und betrieblicher Gesundheitsförderung. Die verschiedenen Angebote für die Arbeitsplätze der ASF Beschäftigten umfassen die Bereiche Bewegung, Ernährung sowie körperliches und psychisches Wohlbefinden. Die gezielten Angebote mit den Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen können Sie dem BGM-Flyer entnehmen.

Gesundheitsmanagement

Gesundheitsmanagement
Wir verwenden Cookies für die Funktionalität unserer Seiten (Technische Cookies) und die Verbesserung unseres Webauftritts (Analyse-Cookies). Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.